Liebe Unternehmerinnen und Unternehmer

Im September 2021 konnte der von der AMAG gestiftete Family Business Award für nachhaltiges und werteorientiertes Unternehmertum bereits zum zehnten Mal vergeben werden. Verdiente Gewinnerin der begehrten Auszeichnung war die Killer Interior AG aus Lupfig im Kanton Aargau. Die Killer Interior AG, gegründet 1936, ist ein Unternehmen in dritter Generation, das sich in der Konzeption und Planung bis hin zur Produktion, Logistik und Montage von hochwertigen Laden- und Inneneinrichtungen in der Schweiz und im Ausland spezialisiert hat.

Die Idee des Family Business Award entstand anlässlich des 100. Geburtstags von Walter Haefner, des Unternehmers, der die AMAG 1945 gegründet und in den folgenden Jahrzehnten mit Erfolg zum grössten Import-, Handels- und Serviceunternehmen der schweizerischen Automobilbranche ausgebaut hat. Aber nicht nur der geschäftliche Erfolg, sondern auch Wertvorstellungen, die man heute unter dem Begriff der Nachhaltigkeit zusammenfasst, standen stets im Mittelpunkt des unternehmerischen Wirkens meines Vaters: Beharrliches Verfolgen langfristiger Strategien, Aufbau einer krisenfesten Geschäftsbilanz und die Wahrnehmung sozialer und gesellschaftlicher Verantwortung.

Auch im hektischen Wandel der heutigen Zeit bildet nachhaltige Geschäftspolitik die Richtschnur der AMAG, an der sich das gesamte Management und das mittlerweile über 6600 Personen umfassende Mitarbeiterteam orientieren. Mit dem Family Business Award wollen wir dieses unternehmerische Gedankengut nach aussen tragen und stärken. Denn nachhaltig agierende Familienunternehmen bilden die unverzichtbare wirtschaftliche Kernsubstanz unseres Landes. Wenn Sie sich als Familienunternehmerin oder Familienunternehmer mit mehr als 25 Mitarbeitenden angesprochen fühlen, möchte ich Sie ermutigen, für die zehnte Vergabe des Family Business Award zu kandidieren. 

Martin Haefner

Verwaltungsratspräsident 

AMAG Group AG